Arbeitsmarkt : Arbeitslosigkeit ist im Dezember gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen ist in der Region Berlin-Brandenburg im Dezember 2009 leicht gestiegen. In der Hauptstadt waren 1334 Erwerbslose mehr gemeldet als im November. Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Situation aber etwas entspannt.

378.668 Menschen waren in der Region Berlin-Brandenburg ohne Arbeit. Das waren 6088 unbeschäftigte Frauen und Männer mehr als im November des vergangenen Jahres, aber 1738 weniger als vor einem Jahr, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Berlin mitteilte. Die Arbeitslosenquote lag im Dezember mit 12,5 Prozent um 0,2 Prozentpunkte über der des Vormonats und war genauso hoch wie im Vorjahr.

Einen Anstieg gab es auch in Berlin. 227.367 Menschen waren arbeitslos gemeldet, das waren 1334 mehr als im Vormonat und 9177 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote lag im Dezember mit 13,5 Prozent um 0,1 Prozentpunkte über der des Vormonats und um 0,6 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert.

„Der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Dezember um 1300 Personen hat klassische jahreszeitliche Gründe“, sagte die Chefin der Regionaldirektion, Margit Haupt-Koopmann. Beispielsweise habe in den sogenannten Außenberufen aufgrund der Witterungsbedingungen nur noch eingeschränkt gearbeitet werden können.

Bei den jüngeren Arbeitslosen unter 25 Jahren sank die Zahl im Vergleich zum Vormonat um 518, im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg sie um 484 junge Frauen und Männer auf 22.133. Die Anzahl älterer Arbeitsloser zwischen 50 und 65 Jahren stieg im Vergleich zum Vormonat um 623 und zum Dezember des Vorjahres um 2641 auf 50.008. (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar