Berlin : ARD-STUDIO Einmal im Leben Jens Riewa sein

NAME

Den „Bericht aus Berlin“ kennt jeder - nur wie wird er produziert? Diese Frage wurde den Besuchern beim Tag der offenen Tür im ARD-Hauptstadtstudio beantwortet. Über 7000 Besucher bahnten sich von 10 bis 18 Uhr den Weg durch die fünf Etagen des Hauses an der Spree. Sie hatten Zutritt zu den voll digitalisierten Schnitträumen für Radio und TV und durften den Studio-Chef Thomas Roth (Foto: Winkler) sowie Jens Riewa und Ellen Arnhold befragen. Im Studio A, in dem der „Bericht aus Berlin“ entsteht, konnten sich die Besucher vor die Kamera setzen – mit dem Tagesschau-Logo im Hintergrund. Einmal charmant lächeln wie Tagesschausprecher Jo Brauner, und fertig war das Foto für daheim. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar