Berlin : Arzt von Patientin schwer beschuldigt

Sexuelle Gewalt im Behandlungszimmer – dieser schwere Vorwurf wurde gegen einen Gynäkologen erhoben, der sich seit Dienstag vor Gericht verantworten muss. Das Verfahren läuft seit vier Jahren, es steht Aussage gegen Aussage. Der 64-jährige Arzt sprach von einer dreisten Anschuldigung der 40-jährigen Patientin. Aberwitzig sei der Vorwurf der Vergewaltigung, vielmehr hätten die Frau und ihr Ehemann ihn erpressen wollen. Das Paar hatte die Praxis mit Schwerpunkt Reproduktionsmedizin 2009 aufgesucht. Der Arzt sagte, als er die Patientin fachgerecht untersuchte, sei sie aufgesprungen und aus dem Raum gestürmt. Sie und ihr Mann hätten erklärt, dass sie gegen kostenlose Behandlung oder Schmerzensgeld auf eine Anzeige verzichten würden. K.G.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben