Berlin : Auch Liberale sehen Grüne auf FDP-Trip

-

FDPFraktionschef Martin Lindner ist ausnahmsweise einer Meinung mit SPD-Fraktions- und Landeschef Michael Müller. Der SPD-Politiker hatte in einem Tagesspiegel-Interview über die Grünen gesagt, sie seien im Hinblick auf Privatisierungen „voll auf dem FDP-Trip“. Grünen-Fraktionschef Volker Ratzmann bestritt dies vehement. Lindner räumt in dem offenen Brief an Müller ein, die Grünen folgten der FDP nicht aus Überzeugung, sondern nur zaghaft und „vor Schmerzen gekrümmt, inkonsequent und unzuverlässig“. Demgegenüber behalte sich die FDP-Fraktion vor, „aus Überzeugung“ für den Verkauf von staatlichen Betrieben zu werben. Solche Betriebe kosteten die Bürger unnötig Geld und dienten oft als „bestens bezahlte Ruheräume für ehemalige Funktionäre aus Politik und Gewerkschaft“, heißt es in dem Schreiben. Lindner fragt: „Erinnern Sie sich beispielsweise noch an Ihren Parteifreund, Herrn Bielka?“ Der ehemalige Staatssekretär und Kreisvorsitzende Frank Bielka war vom Aufsichtsrat der Wohnungsbaugenossenschaft Degewo in deren Vorstand gewechselt. wvb.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar