Berlin : Auf Händen getragen

Stéphanie von Monacos Mann tritt als Artist im Wintergarten auf – wird seine Frau ihn begleiten?

-

Wird sie mitreisen? Hier wohnen? Im Publikum sitzen? Stéphanie von Monaco soll nach Berlin kommen. Die Liebe könnte die 38jährige Tochter von Fürst Rainier aus den milden heimatlichen Gefilden an die winterliche Spree locken. Hier hat am 29. Januar ihr neuer Ehemann, der 29-jährige portugiesische Akrobat Adans Lopez Peres, seinen ersten Auftritt – im Wintergarten Varieté. „Capriccio“ heißt die neue Produktion von Bernhard Paul, die eine Woche später, am 6. Februar, in der Potsdamer Straße Premiere feiert und dann bis zum 24. April zu sehen ist. Zu der Show gehören die „Peres Brothers“ – Stéphanies Ehemann Nummer Zwei und sein 22-jähriger Bruder Ivan. Hand-auf- Hand-Akrobatik sollen die Brüder in Berlin präsentieren, deren Namen früher nur Zirkus-Fans und Insidern bekannt waren. Das änderte sich schlagartig nach der spektakulären und geheimen Hochzeit von Adans und Stéphanie im September 2003. Kennen gelernt haben sie sich beim Zirkusfestival 2001 in Monaco, als die Prinzessin dem jungen Artisten einen Silbernen Clown überreichte.

Im Wintergarten Varieté wiegelte man gestern alle Stéphanie-Besuchsgerüchte ab. Auch, dass man den fürstlich verheirateten Artisten sozusagen als das „mit Stéphanie lockende Zugpferd“ engagiert haben könnte, wies man weit von sich – Artisten würden langfristig engagiert und auf Grund ihrer künstlerischen Leistungen. Was aber nicht heißen solle, dass man sich nicht über einen Besuch der Prinzessin freuen würde. Die dreifache Mutter könnte sich in Berlin sogar das teure Hotel sparen: Papa hat seinem unruhigen Liebling einen drei Meter breiten und 16 Meter langen Luxus-Wohnwagen mit Salon, zwei Schlafzimmern, Küche und Bad geschenkt. Auf dem Schloßplatz wäre das 111000 Dollar teure Vehikel eine wirkungsvolle Berlin-Reklame. Wenn Stéphanie denn käme. Offiziell wohnt ihr Mann mit seinem Bruder Ivan wie alle Wintergarten-Artisten während ihres Berlin-Engagements in einer Wohnung des Varietés. hema

Karten 15 bis 55 Euro, Telefon: 25008888

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar