Berlin : Auftakt mit 350 000 Besuchern

-

Bereits am kommenden Wochenende feiert der Regenbogenfonds der schwulen Wirte das 12. Lesbischschwule Stadtfest in Schöneberg. Die Organisatoren erwarten mehr als 350 000 Teilnehmer.

ORT UND ZEIT

Das 25 000 Quadratmeter große Festgelände liegt zwischen Nollendorfplatz, Motz-, Eisenacher-, Fugger- und Kalkreuthstraße. Die Straßenparty beginnt am Sonnabend und Sonntag jeweils um 11 Uhr und dauert bis spät in die Nacht.

DAS PROGRAMM

Auf der Hauptbühne an der Ecke Eisenacher und Fuggerstraße gibt es neben Musik eine Talkshow „Das wilde Sofa“ mit Prominenten. Am Sonnabend zwischen 15 bis 16 Uhr werden dazu Bezirksbürgermeister Ekkehard Band (SPD) und der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck erwartet, am Sonntag zur selben Zeit der Comedy-Star Dirk Bach sowie die Agrar- und Verbraucherschutzministerin Renate Künast (Grüne). Insgesamt gibt es fünf Bühnen für Unterhaltung und Musik. In den Straßen wollen sich mehr als 80 Projekte, Vereine und Organisationen präsentieren. Dazu kommen Verkaufs- und Imbiss-Stände und Cocktailbars. Die Schirmherren – der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und Bezirks-Gesundheitsstadträtin Elisabeth Ziemer (Grüne) – eröffnen das Fest offiziell am Sonnabend um 16 Uhr auf der Hauptbühne.

IM INTERNET

www.regenbogenfonds.de

www.csd-berlin.de

www.btm.de CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben