Berlin : Aus den Bezirken: Adam-von-Trott-Straße und mehr

mehr

Charlottenburg. Eine neue Erschließungsstraße im Gewerbegebiet Saatwinkler Damm erhält den Namen "Adam-von-Trott-Straße". Dies beschloss gestern das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf und folgte damit einem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung. Die Ehrung gilt dem Diplomaten und Widerstandskämpfer Adam von Trott zu Solz (1909 bis 1944), den die Nationalsozialisten wegen seiner Zugehörigkeit zum "Kreisauer Kreis" hinrichten ließ. CD

Gästewohnungen

Berlin. Ergänzend zu unserem Bericht über Gästewohnungen der Wohnungsbauunternehmen teilte die Stadt und Land Wohnbauten Gesellschaft mit, dass auch ihre 13 Unterkünfte "theoretisch" jedermann zur Verfügung stehen. Allerdings berücksichtige man "vorrangig unsere Mieter und deren Gäste". Die Chancen für Außenstehende seien wegen der großen Nachfrage begrenzt. Die Gästewohnungen liegen in Lankwitz, Lichtenrade, Mariendorf und Neukölln; eine Übernachtung kostet 58 Mark plus Mehrwertsteuer (Telefon: 6892 0). CD

Bezirk will Lauben sichern

Reinickendorf. Die Laubenkolonien Schlehbuschweg (Wittenau) und Erholung (Reinickendorf-West) sollen als Dauerkleingärten gesichert werden. Das Bezirksamt beschloss auf seiner gestrigen Sitzung die Aufstellung entsprechender Bebauungspläne. Die Entwürfe werden demnächst zur Bürgerbeteiligung im Rathaus öffentlich ausgelegt. du-

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben