Berlin : Aus den Bezirken: Bibliotheken-Ferien und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Charlottenburg-Wilmersdorf. In einigen Bibliotheken des Bezirks gelten während der Sommerferien kürzere Öffnungszeiten. Bis zum 1. September geschlossen bleiben die Jugendbibliothek Halensee und die Bibliothek Goethestraße; die Bücherei am Halemweg steht vom 6. bis 24. August nicht zur Verfügung. Die Musikbibliothek schließt vom 6. bis 31. August, die Jugendabteilung am Berkaer Platz streicht ihre Mittwochsöffnung. Die Jugendbücherei an der Rüdesheimer Straße 14 öffnet nur noch montags und donnerstags von 12 bis 17 Uhr. CD

Scharfe Scherenschnitte

Dahlem. Unter dem Motto "Schnittspuren" widmet das Museum Europäischer Kulturen der Scherenschnitt-Kunst eine Ausstellung. Die Arbeiten stammen aus den vergangenen zehn Jahren und vermitteln einen Eindruck von der Vielfalt der Stilrichtungen. Das Spektrum reicht vom traditionellen Faltschnitt bis zur abstrakten Komposition. Dargestellt sind Pflanzen, Tiere und Landschaften, aber auch figürliche Motive aus der antiken Mythologie, der Bibel sowie aus Märchen und Sagen. Die Werke stammen nach Angaben des Museums von 67 Mitgliedern des 1995 neu gegründeten Deutschen Scherenschnittvereins. Die Ausstellung ist bis 11. November dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr zu sehen. epd

Neue Sportplätze und Straßen

Spandau. Für rund 1,5 Millionen Mark konnten im Bezirk drei neue Großspielfelder fertiggestellt werden. In den Sportanlagen Grüngürtel und Gatow wurde je ein zusätzlicher Fußballplatz gebaut, am Tiefwerderweg entstand eine Kombinationsanlage für Hockey und Fußball. Zwei der Projekte wurden durch das Sportanlagensanierungsprogramm finanziert. Sämtliche Plätze sind mit quarzsandverfülltem Kunstrasen ausgestattet. In den Sommerferien beginnt auch die dringend notwendige Fahrbahnsanierung der südlichen Richtungsfahrbahn des Falkenseer Dammes zwischen Flankenschanze und Falkenseer Platz. Die Arbeiten kosten 200 000 Mark, während der dreiwöchigen Bauzeit steht nur eine Fahrspur zur Verfügung. du-

Anderer Vorname

Der Sprecher der Mietergemeinschaft im Europa-Center legt Wert auf die Feststellung, dass er Tommy Erbe, und nicht, wie in unserer Sonnabendausgabe irrtümlich gemeldet, Thomas Erbe heißt. ot

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar