Berlin : Aus den Bezirken: Kinderkonzert und weitere Meldungen

Kinderkonzert

Kreuzberg. Der Kindersingkreis und die Jugendband der Kantorei Sankt Lukas/Dreifaltigkeit, die Chor-, Musik- und Tanz-AG der Schliemann-Grundschule sowie Flöten-, Klavier und Geigenschüler der Musikschule Tempelhof geben heute um 16 Uhr ein Kinderkonzert in der St.-Lukaskirche, Bernburger Straße 3-5/Askanischer Platz. Der Eintritt ist frei. Informationen unter Telefon 26 55 73 12. kört

Jubiläums-Rechner für Schule

Reinickendorf. Der 200. Computer aus dem Sponsoring-Programm der GeSoBau-Stiftung wird am 14. Dezember an die Bettina-von-Arnim-Oberschule übergeben. Insgesamt erhielt die Bildungsstätte zwölf Rechner sowie eine Geldspende in Höhe von 15 000 Mark, mit der Software-Lücken geschlossen und fehlende Komponenten für das schulinterne Intranet beschafft werden konnten. Insgesamt stehen damit 75 multimediagerechte PC-Arbeitsplätze mit Internetzugang zur Verfügung. du-

Spielbus am Weihnachtsmarkt

Tempelhof. Der Weihnachtsmarkt an der Bahnhofsstraße bietet am heutigen und den folgenden Adventssonnabenden eine besondere Attraktion für Kinder: Ein zum Spielbus umgebauter BVG-Doppeldecker kann erobert werden. Ein Mitarbeiter kümmert sich laut Veranstalter die ganze Zeit um die Zwei- bis Zwölfjährigen. Eintrittspreise: 15 Min. drei Mark, 30 Min. fünf Mark. Der Bus kann auch für Geburtstage sowie Betriebs- und Stadtfeste gemietet werden. Weitere Informationen unter 03379/448927. sve

Försterspaziergang

Tempelhof. Am 2. Advent lädt Revierförster Ingo Bartsch gemeinsam mit der Umweltinitiative Teltower Platte in das Lichtenrader Wäldchen ein. Der Spaziergang beginnt um 10 Uhr. Treff ist die kleine Lichtung am Ende der Kronacher Straße. Der Förster informiert auch darüber, wo man einen Weihnachtsbaum selber schlagen kann. Zum Ausklang gibt es Weihnachtsgebäck, Glühwein und heiße Schokolade. Telefonnummer: 76 58 70 70. kört

Markt im Bahnhof

Tiergarten. Auf dem Bahnhof Potsdamer Platz findet heute ein Weihnachtsmarkt der S-Bahn statt. Von 10 Uhr bis 19.30 Uhr gibt es ein Bühnenprogramm für die ganze Familie, es können Modelleisenbahnanlagen und eine Schau über den Bahnhof Potsdamer Platz besichtigt werden. Die Hauptwerkstatt Schöneweide präsentiert von Auszubildenden des Unternehmens angefertigte Geschenkartikel. Darüber hinaus starten die Panorama-S-Bahn und der S-Bahn-Weihnachtszug zu Sonderfahrten durch den Nord-Süd-Tunnel. Tickets sind direkt am Zug erhältlich. ddp

Hotelentwurf von Jan Kleihues

Tiergarten. Die Pläne für ein Luxushotel und Büros hinter dem Shell-Haus am Reichpietschufer stammen von Jan Kleihues und nicht, wie berichtet, von seinem Vater Josef Paul. Darauf hat das gemeinsame Büro der Architekten hingewiesen. CD

Kita mit Computerkabinett

Treptow. Eine neue Kindertagesstätte wurde an der Zinsgutstraße im Ortsteil Adlershof übergeben. In dem Haus, das die Trigon Consult GmbH & Co. Adlershof KG errichtete, soll das Spielen und Lernen an Computern im Vordergrund stehen. Nach Auskunft des Bezirksamtes ist "dieses pädagogische Konzept einmalig in Berlin". Traditionelles wie Basteln, Sport, Theaterspielen und Gesang wird aber nicht vernachlässigt. In der Kita stehen 80 Plätze für Kinder im Alter von einem Jahr bis zur vierten Klasse - einschließlich Hortbetreuung - zur Verfügung. bey

Lehrer spielen erst heute

Wedding. Anders als versehentlich gestern berichtet, spielt das Lehrer-Sinfonieorchester erst am heutigen Samstagabend, den 9. Dezember, im Max-Beckmann-Saal, Luxemburger Straße 20. Ab 19.30 Uhr werden Werke von Mozart, Cherubini und Bach-Stokowski aufgeführt. sve

Schulstation eröffnet

Zehlendorf. Gestern Nachmittag ist an der Biesalski-Schule am Hüttenweg 40 die neue Schulstation eröffnet worden. Die von der Tandem Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft betriebene Einrichtung soll die rund 170 körperbehinderten Grundschüler bei Verhaltensproblemen unterstützen und Eltern beraten. Zwei Erzieherinnen und ein Sozialarbeiter stehen während der Schulzeit zur Verfügung. kört

Straße für Edwin Redslob

Zehlendorf. Nach dem Mitbegründer des Tagesspiegel, dem Kunsthistoriker Edwin Redslob, wird am 12. Dezember um 13 Uhr die bisherige Straße 677 in Dahlem benannt. Edwin Redslob (1884-1973) promovierte 1906 in Heidelberg. Das Amt des Reichskunstwarts, das er seit 1920 ausübte, musste er 1933 aufgeben, weil er sich weigerte, in die NSDAP einzutreten. 1945 beteiligte sich Redslob an der Gründung des Tagesspiegel, 1947 war er Mitbegründer der Freien Volksbühne Berlin, 1949-1950 Rektor der Freien Universität Berlin (FU), die er ebenfalls mit gegründet hat. Außerdem wirkte Redslob als Direktor des FU-Instituts für Kunst- und Kulturgeschichte. FU-Präsident Peter Gaethgens wird bei der feierlichen Straßenbenennung dabei sein. kört

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben