Berlin : Aus den Bezirken: Ökumenischer Gottesdienst und mehr

mehr

Charlottenburg-Wilmersdorf. Zur bundesweiten "Gebetswoche für die Einheit der Christen" findet am kommenden Mittwoch ein ökumenischer Wortgottesdienst statt. An der Aktion des ökumenische Arbeitskreises Wilmersdorf wirken die evangelische, die katholische, die schwedische und die norwegische Kirche mit. Beginn ist um 17.45 Uhr in der evangelischen Daniel-Kirche, Brandenburgische / Ecke Münstersche Straße. Später gehen die Teilnehmer zur katholischen Kirche St. Ludwig am Ludwigkirchplatz und feiern dort um 18.30 Uhr einen Gottesdienst. CD

Ämter geschlossen

Lichtenberg-Hohenschönhausen. Die Bereiche "Hilfe zum Lebensunterhalt" an der Magdalenenstraße 19 und der Matenzeile 28 sowie die Amtsvormundschaft an der Alfred-Kowalke-Straße 24 bleiben bis 19. Januar geschlossen. Es gibt Notdienste. bks

Fraktionen ziehen ein

Marzahn-Hellersdorf. Die Fraktionen der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beziehen in diesen Tagen ihre Büros im ehemaligen Rathaus Marzahn. Auch das Büro der BVV wird künftig am Helene-Weigel-Platz seinen Sitz haben. Pläne, wonach das gemeinsame Sozialamt des Großbezirks das zwölf Jahre alte Gebäude in Marzahn nutzt, sind damit vom Tisch. Diese Woche soll über den neuen Standort der Behörde entschieden werden. bey

KZ-Häftling erzählt

Steglitz-Zehlendorf. Ein ehemaliger deutscher Insasse des KZ-Außenlagers Lichterfelde berichtet am 29. Januar um 19 Uhr in Raum 117 des alten Rathauses in der Goethestraße bei einem Zeitzeugengesprächs von seinen Erlebnissen. Das Außenlager befand sich in der Wismarer Straße. kört

0 Kommentare

Neuester Kommentar