Berlin : Aus für Internet-Café und Sportgeschäft Ski Hütte

CD

Zum Thema Newsticker: Aktuelle Meldungen aus Berlin und Brandenburg Der geplante Bau eines Büro- und Geschäftshauses an der Ecke Joachimstaler und Kantstraße rückt näher. Gestern schloss an der Joachimstaler Straße 41 das Internet-Café Website, weil der Mietvertrag gekündigt wurde. Der Abriss des Altbau-Komplexes soll im Januar beginnen. Betroffen ist auch die "Ski Hütte". Das älteste Sportfachgeschäft Berlins gehörte 1936 zu den Olympia-Ausstattern. Es zieht am 22. Dezember aus, der Räumungsverkauf beginnt am 22. November. Inhaber Jürgen Merker hatte sich lange gegen die Kündigung gewehrt, schloss dann aber einen Kompromiss. In voraussichtlich zwei Jahren soll sein Geschäft in den Neubau zurückkehren. Erfolglos blieb dagegen die Suche nach einem vorübergehenden Ersatzstandort.

Ein Branchen-Pionier war auch das Café Website mit rund 40 Computern, Bar und Restaurant. Es entstand als Nachfolger des stadtweit ersten Internet-Cafés - des von 1983 bis 1998 existierenden Virtuality Cafés an der Lewishamstraße. Mitarbeiter wiesen gestern Gerüchte über wirtschaftliche Probleme zurück. Obwohl man Kunden an das größere und billigere Internet-Café easyEverything am Kurfürstendamm verloren habe, "lief es bis zuletzt gut".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben