Berlin : Ausgezeichnete Baerwaldbad-Sanierer

-

Ganz Berlin klagt über Streichungen, Kürzungen und Niedergang. Ganz Berlin? Da wäre der Verein TSB, der das denkmalgeschützte Baerwaldbad in Kreuzberg vor fünf Jahren als Träger übernommen hat und für den Schul-, Vereins- und Gesundheitssport rettete. Gemeinsam mit dem Jobcenter Friedrichshain-Kreuzberg, dem Bezirksamt, der Berliner Unternehmerfamilie Jörg Thiede und ihrer Stiftung haben die ehrenamtlichen Badbetreiber ein Projekt gestemmt, das jetzt den Deutschen Förderpreis „Jugend in Arbeit“ bekommt. Die Idee: Man stelle 18 Gesellen, 18 Bauhelfer und vier Meister, alle lange Jahre auf vergeblicher Arbeitssuche, zu einem Team zusammen. So gibt man ihnen mit Qualifizierung in der Denkmalpflege neue Perspektiven – und saniert zugleich das Bauwerk Baerwaldstraße 64-67.

Die Thiede-Stiftung zahlt Materialien und Logistik, das Jobcenter die Gehälter; Projektleiter und Sozialarbeiterin helfen bei Wohnungssuche und Bewerbungen. Die Hälfte der Jugendlichen findet danach eine reguläre Arbeitsstelle. Bald kommen nun 24 weitere junge Leute hinzu. Für die nächste Sanierungsphase werden noch Firmen gesucht, die Glas und Gerüst sponsern: Telefon 49 86 11 90. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar