Berlin : Auto der entführten Rentnerin gefunden

VW-Passat stand in der Soorstraße Keine Spur zu den beiden Tätern

-

Die Polizei hat den weinroten VWPassat der am Montagabend entführten Rentnerin aus Kladow gefunden. Der Wagen fiel gestern frühmorgens auf, weil er beim Aufbau des Wochenmarktes an der Charlottenburger Soorstraße im Wege stand. Die Polizei sucht jetzt Anwohner, die den Wagen mit dem Kennzeichen B – AC 5332 in den letzten Tagen dort, gegenüber der Hausnummer 63 in Höhe des Sportplatzes der katholischen Liebfrauenschule gesehen haben. Der Wagen war von den Räubern vorne rechts beschädigt worden. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 4664-327174 entgegen.

Wie berichtet, hatten zwei maskierte Osteuropäer Karin W. gegen 18 Uhr vor ihrer Villa an der Uferpromenade in Kladow abgepasst und sie mit einem Messer bedroht. Nachdem sie die Villa durchwühlt hatten, entführten sie die Frau mit ihrem eigenen Auto. An mehreren Geldautomaten hoben die Täter in der Nacht Geld ab, da sie von Karin W. die Pin-Nummer erpresst hatten. Danach hatten sie die wohlhabende 66-Jährige in einer Kleingartenkolonie gefesselt zurückgelassen. Dienstag früh um 2 Uhr hatten Nachbarn die Hilfeschreie gehört. Aus der Villa raubten die Täter nur wenig – sie haben es offensichtlich auf Bargeld abgesehen.

Wie in den beiden ähnlichen Taten im Oktober: In den Fällen waren die Frauen in ihren Häusern an abgelegenen Orten in Spandau überfallen und ihre EC-Karten mit Geheimnummern erpresst worden. Die beiden aus Osteuropa stammenden Täter waren jeweils maskiert. Ihr Alter konnten die Opfer deshalb nur sehr grob auf 20 bis 40 Jahre schätzen. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar