Berlin : „B-Parade“ will Love Parade beerben Tanzmusik-Fans melden Umzug für Juni 2006 an

-

Noch halten sich die Veranstalter der Love Parade bedeckt, ob sie den traditionellen Techno-Umzug nach zweijähriger Pause im kommenden Jahr wiederbeleben wollen. Andere Anhänger elektronischer Beats sind da entscheidungsfreudiger. Am Donnerstag hat eine Gruppe von Berliner Musikfans die „B-Parade“ angemeldet, einen Umzug, der am 10. Juni 2006 auf der alten Love-Parade-Strecke durch den Tiergarten ziehen soll. Das sagte Ralf Lipus, Sprecher der B-Parade.

Die Parade will neben Techno die ganze Bandbreite elektronischer Musik repräsentieren, Lipus erwartet bis zu 500 000 Besucher. Von rund 50 Lastwagen aus sollen DJs und Musiker die Fans beschallen. 20 Anmeldungen für Wagen liegen laut Veranstalter bereits vor. Finanzieren wollen die B-Parade-Macher ihre Party durch Sponsoren. Erste Gespräche hätten „große Sympathie“ für das Projekt erkennen lassen, sagt Lipus. Auch gebe es viel Zuspruch aus der Musikszene, so habe Ex-Universal-Manager Tim Renner (Motor FM) angeboten, das Projekt zu unterstützen, falls die Love Parade nicht mehr zustande kommt.

Die offiziellen Erbverwalter der Love Parade, die Love Parade GmbH, wollen nach Angaben einer Sprecherin bis Ende des Jahres entscheiden, ob man den traditionsreichen Umzug im kommenden Sommer wiederbeleben will. In den vergangenen Jahren war die Veranstaltung mangels Sponsoren ausgefallen. lvt

Mehr unter www.b-parade-berlin.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben