Bandendiebstahl : Trickdiebe müssen hinter Gitter

Wegen EC-Kartendiebstahls und Computerbetrugs hat das Landgericht Berlin zwei Männer zu Haftstrafen verurteilt.

Berlin - Ein 24-Jähriger muss für vier Jahre und drei Monate hinter Gitter, ein 28-Jähriger für drei Jahre und drei Monate. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Angeklagten zwischen Februar und Mai zum Teil gemeinsam von 16 vorwiegend älteren Bankkunden die EC-Karten stahlen und damit bis zu 68.000 Euro von deren Konten abhoben. Das älteste Opfer war eine 83-jährige Frau.

Die "erhebliche kriminelle Energie" der bislang nicht bestraften Männer zeige sich in der "Raffinesse ihre Vorgehens", hieß es im Urteil. Während ein Angeklagter die Bankkunden beim Geldabheben ablenkte, stahl der Komplize unbemerkt die EC-Karte und spähte die Pin-Nummer aus. Mit einem Trick gelang es ihnen im Anschluss, fast zeitgleich mehrere Geldabhebungen an Automaten zu tätigen. In einem Fall wurde ein 54-jähriger Mann um 18.000 Euro erleichtert.

Die beiden Angeklagten waren im Prozess umfassend geständig. Der 24-jährige Hauptangeklagte wurde wegen 16 Taten verurteilt, wobei er neun Diebstähle gemeinsam mit dem vier Jahre älteren Komplizen begangen hatte. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben