Berlin : Bankgesellschaft: Wowereit will CDU-Mann als Chef

Die Spekulationen über einen neuen Chef der angeschlagenen Berliner Bankgesellschaft halten an. Nach Informationen des "Spiegel" soll der Vorstandssprecher der Frankfurter BHF-Bank, Peter Gloystein, das Institut aus der Krise führen. Die Verhandlungen seien bereits weitgehend abgeschlossen. Berlins Finanzsenatorin Christiane Krajewski (SPD) stellte am Sonnabend jedoch klar: "Weder der Aufsichtsrat noch der Regierende Bürgermeister haben Personal- oder Vorentscheidungen über die künftige Spitze der Bankgesellschaft getroffen." Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) wolle aus taktischen Gründen den CDU-Mann Gloystein, der dem CDU-Wirtschaftsrat angehört, mit dem Amt betrauen, heißt es.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar