Berlin : Baubeginn für Luxushotel an der Friedrichstraße

-

Auf einer der letzten großen Brachflächen an der Friedrichstraße haben am Donnerstag die Bauarbeiten für ein weiteres Hotel begonnen. Die Hotelkette Sol Meliá – Sitz: Palma de Mallorca – will gegenüber vom Tränenpalast ein 352Zimmer-Haus im Fünf-Sterne-Standard errichten, das am 1.Januar 2006 seinen Betrieb aufnehmen soll. Das Gelände war bis in die siebziger Jahre Standort des Tschechischen und Polnischen Kulturzentrums, später stand dort ein Intershop; nach der Wende verfiel es. Aus Anlass des Spatenstichs kündigten Firmenvertreter ein ambitioniertes Konzept an. Neben den Zimmern soll es einen Veranstaltungs- und Konferenzbereich mit vier Tagungsräumen sowie einen Ballsaal geben. In Restaurant, Hotelbar und Tapasbar konzentriert man sich vor allem auf die Spezialitäten der iberischen Halbinsel.

Sol Meliá, die drittgrößte europäische Hotelgruppe, betreibt über 350 Hotels in vier Kontinenten, davon zwölf in Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt rund 36000 Mitarbeiter und hat 2003 fast eine Milliarde Euro umgesetzt. Ein weiteres Projekt in Mitte ist in Arbeit: Das Hochhaus in der Grunerstraße hinter dem Cubix-Kino soll zu einem Vier-Sterne-Business-Hotel der Marke „Tryp“ mit 420 Zimmern ausgebaut werden. Hier wird die Eröffnung für die Fußball-WM 2006 anvisiert. Wilfried Tichy, der Firmensprecher für Deutschland, hatte kürzlich eingeräumt, dass Berlin ein äußerst schwieriger Markt sei. Ein weltweit agierendes Unternehmen wie Sol Meliá müsse aber in der Stadt präsent sein. bm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben