Baustellen in und um Berlin : Die S-Bahn bremst den Norden aus

Ab Freitag müssen Reisende auf noch mehr S-Bahn-Strecken auf Busse und Regionalbahnen umsteigen - bis zum Ende des Monats.

von
Kein Verkehr: An mehreren Stellen im Berliner S-Bahn-Netz wird derzeit nicht gefahren.
Kein Verkehr: An mehreren Stellen im Berliner S-Bahn-Netz wird derzeit nicht gefahren.Foto: dpa

Und noch eine Baustelle. Die Stadtbahn ist weiter bis 25. August zwischen Ostbahnhof und Friedrichstraße unterbrochen – und jetzt geht auch im Norden nichts mehr. Vom heutigen Freitag bis 31. August fährt auch auf der S 1 zwischen Birkenwerder und Oranienburg sowie auf der S 8 zwischen Blankenburg und Hohen Neuendorf/Birkenwerder bis 1. September keine S-Bahn mehr.

Auf dem gesperrten Abschnitt der S 1 können Fahrgäste zwischen Birkenwerder und Oranienburg auf Regionalbahnen umsteigen. Zu den Bahnhöfen, in denen diese Züge nicht halten, fahren Ersatzbusse – wie auch beim unterbrochenen Abschnitt der S 8, auf der Schienen und Weichen erneuert werden.

Die Bahn setzt während der Sperrung der S 1 ihre Suche nach Kampfmitteln aus dem Zweiten Weltkrieg im Bahnhof Oranienburg fort. Im April und Mai waren nach Angaben der Bahn nach rund 1800 Bohrungen 18 Verdachtspunkte festgestellt worden, an denen die Erde entfernt werden musste. Bis heute seien im Bahnhofsbereich sechs Blindgänger gefunden worden, von denen zwei gesprengt werden mussten. Bisher seien etwa 70 Prozent der Flächen abgesucht worden. Im nächsten Jahr sollen das Gelände mit dem Empfangsgebäude sowie die westlichen Randbereiche des Bahnhofsareals folgen.

1 Kommentar

Neuester Kommentar