BBI: DIE PLANUNG BEGANN 1992 : Immer wieder Verzögerungen

Immer wieder gab es Verzögerungen beim Eröffnungstermin; einst sollte BBI 2003 in Betrieb gehen.

1992:
Planungsbeginn

1994: Beginn des Raumordnungsverfahrens. Geprüft werden die Standorte Schönefeld, Sperenberg, Jüterbog.

1996: Entscheidung für Schönefeld.

1998: Zwei Konsortien reichen Angebote ein.

1999: Hochtief erhält den Zuschlag und macht später mit IVG weiter.

2003: Die Privatisierung wird abgebrochen, weil die Investoren keine Risiken übernehmen wollen. Es wird in öffentlicher Regie weitergearbeitet.

2004: Der Planfeststellungsbeschluss liegt vor.

2004: Beim Bundesverwaltungsgericht (BVG) werden 4000 Klagen eingereicht.

2006: Das BVG entscheidet: Der BBI darf mit Auflagen für Lärmschutz und Nachtflüge gebaut werden.

September 2006: Erster Spatenstich.

2007: Baubeginn für unterirdischen ICE-Bahnhof.

Mai 2011: Beginn des Probebetriebs.

30. Oktober 2011: BBI soll eröffnet werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben