Benzinkosten : Taxipreise sollen weiter steigen

"Der Druck ist da, wir müssen darauf reagieren": Die Berliner Taxibranche sieht sich durch steigende Kraftstoffpreise gezwungen, in nächsten Jahr eine neue Preisrunde einzuläuten.

Taxi
Taxifahrer und Radfahrer haben zur Zeit Hochkonjunktur. -Foto: Thilo Rückeis

Berlin Spätestens Ende 2008 sollen die Tarife angehoben werden, sagte der Vorsitzende der Innung des Berliner Taxigewerbes, Bernd Dörendahl, der "Berliner Zeitung". Angesichts der steigenden Kraftstoffpreise bleibe keine andere Wahl. Ein Kurzstreckentarif soll jedoch erhalten bleiben.  Als Augleich für die höheren Fahrpreise sollen dem Fahrgast Wartezeiten - etwa im Stau oder vor Ampeln - nicht in Rechnung gestellt werden.

Zuletzt waren die Fahrpreise vor acht Monaten nach mehr als sechs Jahren Tarifstabilität gestiegen. Dadurch verteuerte sich zum Beispiel eine zehn Kilometer lange Tour um rund acht Prozent. Die Fahrpreisanhebung und die wachsende Zahl der Touristen haben der seit Jahren darbenden Taxibranche wieder mehr Umsatz beschert. "Doch nun sehen wir die Gefahr, dass dieser Zuwachs durch die steigenden Kraftstoffpreise mehr als aufgefressen wird", sagte Dörendahl. Nach der nächsten Tariferhöhung hält der Innungs-Chef weitere regelmäßige Anpassungen für sinnvoll. (mit ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben