• Berlin-Friedrichshain: Schwerer Unfall: 17-jährige Touristin lebensgefährlich verletzt
Update

Berlin-Friedrichshain: Schwerer Unfall : 17-jährige Touristin lebensgefährlich verletzt

Autofahrer ignoriert Rot: Am Montagabend ist bei einem schweren Autounfall eine 17-jährige Touristin lebensgefährlich verletzt worden, ihre 18-jährige Freundin erlitt ebenfalls schwere Verletzungen.

Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Am Montagabend fuhr an der Kreuzung Warschauer Straße/Grünberger Straße in Friedrichshain ein 37-Jähriger in seinem Sprinter nach Zeugenaussagen bei Rot über die Ampel. Dabei stieß er dann mit einem 28-jährigen Audi-Fahrer zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Audi erst gegen einen Ampelmast und dann gegen eine 17- und eine 18-jährige Touristin, die beide gerade am dafür vorgesehenen Fußgängerüberweg über die Straße gehen wollten. Die 17-jährige Frau wurde lebensgefährlich verletzt und musste notoperiert werden. Die 18-Jährige erlitt liegt mit schweren Beinverletzungen ebenfalls im Krankenhaus. Die Kreuzung Warschauer Straße/Grünberger Straße war wegen des Unfalls für vier Stunden gesperrt. (Tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

42 Kommentare

Neuester Kommentar