Berlin und Brandenburg : Montagnacht werden erneut Unwetter erwartet

In Teilen Brandenburgs und Berlins kann es zu Unwettern mit Starkregen und Hagelkörnern mit einem Durchmesser bis zu drei Zentimetern kommen.

Für Dienstagnacht gibt es eine Unwetterwarnung.
Für Dienstagnacht gibt es eine Unwetterwarnung.Foto: dpa

In Berlin und Brandenburg drohen erneut schwere Unwetter. Bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter und Hagelkörner mit einem Durchmesser von drei Zentimetern werden in der Nacht von Montag auf Dienstag erwartet. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gab am Montag eine entsprechende Warnung heraus. Dazu erwartet der DWD Sturm- und Orkanböen mit Geschwindigkeiten von 100 Kilometern pro Stunde.

Auch in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen rechnen die Meteorologen mit erhöhter Unwettergefahr. Es könne zu Starkregen, Sturmböen und Hagel kommen. Weil die Unwetterzellen einander auf einer Linie folgten, könnten einzelne Regionen gleich mehrere Gewitter abbekommen.

Am Dienstag gibt es der Prognose zufolge in Berlin und Brandenburg zwar tagsüber eine Gewitterpause, dafür werde es an einigen Orten voraussichtlich bis zu 35 Grad heiß. In der Nacht zum Mittwoch werden weitere schwere Unwetter erwartet.

Erst am vorvergangenen Wochenende standen in der Hauptstadt nach heftigem Starkregen zahlreiche Straßen unter Wasser. Die Feuerwehr hatte daraufhin zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen wetterbedingt den Ausnahmezustand ausgerufen. dpa

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben