Berlin und Brandenburg : Veröffentlichung des Rahmenlehrplans wird vorverlegt

Jetzt geht alles plötzlich ganz schnell: Neue Inhalte in einer Woche online.

von
Gut orientiert. Inhalte sollen nicht nur für die Pisa-Fächer, sondern auch für Geografie definiert werden.
Gut orientiert. Inhalte sollen nicht nur für die Pisa-Fächer, sondern auch für Geografie definiert werden.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Der neue Berlin-Brandenburgische gemeinsame Rahmenlehrplan für Grundschulen, Gymnasien, Sonder- und Sekundarschulen soll voraussichtlich am 18. November im Internet veröffentlicht werden. Dies teilte die Bildungsverwaltung am Dienstag auf Anfrage mit. Noch vor kurzem hatte die Bildungsverwaltung Mitte Dezember als Datum genannt, was aus Sicht von Fachleuten als zu spät bezeichnet worden war, zumal die Pläne eigentlich schon im Sommer vorgestellt werden sollten. Da alle Fächer betroffen sind und zum Teil weit reichende Änderungen erwartet werden, sind Lehrerfortbildungen zu organisieren. Zudem brauchen die Verlage Zeit, um die Schulbücher und andere Unterrichtsmaterialien anzupassen.

"Erneut handelt die Senatsverwaltung in Sachen Lehrplan unter Druck", kommentierte der Lehrer, Historiker und Lehrplankritiker Robert Rauh das Vorziehen der Veröffentlichung. Immerhin verschaffe dieser Schritt Lehrern, Eltern und Verbänden "rechtzeitig Klarheit, welche Änderungen aufgrund der Proteste in die Lehrpläne eingearbeitet wurden".

Wie berichtet, hatte es Tausende Änderungsvorschläge und Stellungnahmen gegeben, nachdem die Verwaltung den Entwurf der Pläne im Winter vorgestellt hatte.

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben