Berlinale 2016 : Technik-Panne: Film mit David Bowie ohne Ton

Bei der Berlinale gab es am Freitagabend eine Panne. Bei dem Film "The Man who fell to Earth" mit David Bowie fehlte der Ton. Frauen stürzten sich daraufhin auf Tilda Swinton.

66. Internationale Filmfestspiele Berlin, 12.02.2016 "Tribute to David Bowie: The Man Who Fell to Earth": Schauspielerin Tilda Swinton (r) posiert für ein Selfie mit einem Fan.
66. Internationale Filmfestspiele Berlin, 12.02.2016 "Tribute to David Bowie: The Man Who Fell to Earth": Schauspielerin Tilda...Foto: dpa

Technik-Panne bei der Berlinale: Bei der Präsentation eines Films mit Popikone David Bowie hat am Freitagabend der Ton gefehlt. Die Vorführung wurde zunächst abgebrochen. Autogramm- und Selfie-Jägerinnen nutzten die Chance und stürzten sich auf die im Publikum sitzende Schauspielerin Tilda Swinton. Sie ließ sich geduldig ablichten, während es auch Buh-Rufe gab. Mit etwa 20 Minuten Verspätung ging es dann los. Der Film „The Man who fell to earth“ (1976) lief im Berlinale-Bowie-Special. Der Sänger war am 10. Januar im Alter von 69 Jahren an Krebs gestorben. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben