BERLIN – EIN LEPORELLO : Klappen, gucken, lesen

von
DRITTE DIMENSION. Dabei zusehen, wie sich Berlin entfaltet – wer möchte das nicht.
DRITTE DIMENSION. Dabei zusehen, wie sich Berlin entfaltet – wer möchte das nicht.

Die Welt ist leider dreidimensional, was Verleger ärgern muss, stößt damit doch jede traditionelle Buchseite rasch an ihre natürlichen Grenzen. Aber man muss sich zu helfen wissen, etwa indem man der Höhe und Breite solch eines Blattes die Dimension der Tiefe hinzufügt. 3-D also – in diesem Fall erprobt an zwölf Sehenswürdigkeiten Berlins, vom Brandenburger Tor über Siegessäule, Reichstag und Elefantentor bis zum Alex samt Weltzeituhr. Ein Dutzend Bilder mit sich herausfaltenden Partien also, von der Londoner Illustratorin Sarah McMenemy in liebenswürdig-naiver, Kinderbüchern entlehnter Manier gestaltet, mit knappen Texten versehen und zum 1,50 Meter breiten Leporello zusammengefügt. Ein Reiseführer zum spielerischen Herumblättern, der beim Nachwuchs die Lust auf eine Berlin-Tour wecken dürfte. Andreas Conrad

– Berlin. Die schönsten Sehenswürdig- keiten in 3D. moses. Verlag, 6,95 Euro (Buchhandel und www.moses-verlag.de).

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar