Berlin : Berliner Chronik: 10. Januar 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Um die zumeist unerfahrenen Berliner Touristen auf den Urlaub in den Bergen vorzubereiten, veranstaltet die Sektion Berlin des Deutschen Alpenvereins auch in diesem Jahr wieder Lehrabende für Interessierte. Wie in den vergangenen Jahren sollen die abendlichen Veranstaltungen auf die richtige Bekleidung und Ausrüstung, auf Geröllfelder und Steinschläge, auf plötzliche Wetterwechsel und Schneefelder hinweisen. Rund 90 Prozent der Bergunfälle würden durch falsches Verhalten und ungenügende Ausrüstung, Unkenntnis und Leichtsinn verursacht. In siebenjähriger Bauzeit wurde jetzt auch von den Mitgliedern und bezahlten Arbeitern der so genannte Berliner Höhenweg in den Zillertaler Alpen fertiggestellt. Damit ist jetzt ein Höhenrundweg von ca. 40 Kilometer Länge möglich, auf dem in einer Woche zu über fünf Hütten der Berliner Sektion gewandert werden kann. Der Höhenweg wurde als Ersatz für einen alten Wanderweg gebaut, der in den vergangenen Jahren durch den Bau einer Straße zu dem Schlegeis-Stausee nicht mehr zum Wandern ohne Autobelästigung benutzt werden kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben