Berlin : Berliner Chronik: 11. Februar 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Rund 350 000 Unterschriften gegen die Einführung des Zeittaktes beim Telefon hat die Bürgerinitiative "Aktion billiges Telefon" bisher im gesamten Bundesgebiet gesammelt. Dies teilte die Berliner Initiatorin der Aktion, die auch mit der Koordination der bundesweiten Kampagne betraut wurde, Dr. Helga Frisch, auf einem Bundestreffen mit. Inzwischen sind 21 Bürgerinitiativen (fast alle größeren Städte im Bundesgebiet) an der Aktion beteiligt. Zehn weitere Initiativen sind gerade dabei, sich zu formieren. Wie Helga Frisch, Pfarrerin an der evangelischen Grunewald-Gemeinde, betonte, habe sich auch nach der Erwägung von Bundespostminister Gscheidle, statt des Vier-Minuten-Zeittaktes eine Acht-Minuten-Begrenzung im Telefon-Ortverkehr einzuführen, der Unterschriften-Zustrom nicht vermindert. In Berlin kämen täglich nach wie vor rund 5000 Unterschriften. Die Aktion befürchtet, daß nach Einführung des Acht-Minuten-Zeittaktes der Schritt zum Vier-Munuten-Takt nicht mehr weit sei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar