BERLINER Chronik : 19. Januar 1987

Vor 25 Jahren berichteten wir über Korruption und Kampfflugzeuge.

von

Die fassettenreiche Korruptionsaffäre in West-Berlin nimmt kein Ende. Das Landgericht verurteilt den früheren Wilmersdorfer Baustadtrat Jörg Herrmann (CDU) wegen Bestechlichkeit und Vorteilsnahme zu 27 Monaten Gefängnis. Er hat vom Bauträger Kurt Franke für die Erteilung der Baugenehmigung für ein Projekt in der Lietzenburger Straße insgesamt 60 000 DM erhalten. Die Ermittler wurden im Notizbuch Frankes fündig, aus dem Zahlungen an mehrere Politiker hervorgehen, auch als Spenden für ihre „persönliche Parteiarbeit“. Gegen einige, die Zuwendungen geleugnet haben, ermittelt inzwischen die Staatsanwaltschaft, so gegen den früheren Umweltsenator Horst Vetter (FDP), der 1986 wegen der Affäre zurückgetreten ist. Vetter wird später wegen Falschaussage zu elf Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Kampfflugzeuge aus der DDR überfliegen wieder einmal das Berliner Stadtgebiet mit Überschallgeschwindigkeit. Dabei kommt es jeweils zu dem charakteristischen explosionsartigen Knall und einer leichten Druckwelle. Schäden werden nicht festgestellt. Brigitte Grunert

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben