Berlin : Berliner Chronik: 20. November 1976

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Der der anarchistischen "Bewegung 2. Juni" zugerechnete 32jährige Till M. soll sich nach Angaben eines Mitgefangenen am Donnerstagabend an einem Ausbruchsversuch aus der Strafanstalt Tegel beteiligt haben. Dies teilte die Justizpressestelle mit. Gegen 21 Uhr 30 hätten Vollzugsbedienstete im Haus II der Anstalt Sägegeräusche gehört, zunächst aber nicht feststellen können, wo sie herrührten. Bei einer systematischen Durchsuchung der Zellen und Gemeinschaftsräume seien dann in der Toilette, die sich neben dem Fernsehraum befindet, ein durchgesägter Gitterstab, ein sogenanntes Engelshaar (ein fadenförmiges metallenes Sägeblatt), ein aus Handtüchern und Verbandstüchern geknüpftes Seil, sonstige Werkzeuge und ein Pantoffel gefunden worden. Unmittelbar vor der Kontrolle seien Till M. und ein weiter Gefangener aus der Toilette in den Fernsehraum zurückgekehrt. Der als Besitzer des Pantoffels ermittelte weitere Strafgefangene habe angegeben, neben Till M. hätten vier Gefangene den Ausbruch geplant oder sich an ihm beteiligen wollen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben