Berlin : Berliner Chronik: 27. Januar 1977

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Vor 25 Jahren berichteten wir:

421 000 große und kleine Berliner und Berlin-Besucher hat die BVG, Deutschlands größtes Nahverkehrsunternehmen, 1976 auf ihren sommerlichen Extrafahrten in Ausflugsgebiete, vor allem zum Wandern und Baden befördert. Die von den Bezirksämtern organisierte Aktion "Kinder in Luft und Sonne" war an der Gesamtzahl von Anfang April bis Ende September mit zirka 196 000 Kindern beteiligt. Außerhalb der Schulferien wurden Kinder bis zu sechs Jahren als Sommergäste extra befördert, wobei jeweils für Betreuung gesorgt war. In den Ferien kommen die Schulkinder hinzu. Für diese Aktion mußten täglich bis zu 33 Autobusse eingesetzt werden. Außerdem wurden im gesamten Jahr 1976 anläßlich von Wandertagen der Schulen, Veranstaltungen, Besichtigungen u.ä. zusätzlich noch etwa 750 000 Kinder in angemeldeten geschlossenen Gruppen im Linienverkehr befördert.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar