Berlin : Berliner Chronik: 4. November 1975

Der Parlamentsausschuß für Bundesangelegenheiten und Gesamtberliner Fragen hat den Senat beauftragt, bei den drei alliierten Fluggesellschaften die Bereitschaft zur Eröffnung einer Fluglinie nach Brüssel zu ergründen. Anlaß für diesen Vorstoß ist die Kritik von Mitgliedern des Verwaltungsrats des in Berlin eingerichteten Europäischen Berufsbildungs-Zentrums. Sie hatten das Fehlen einer Flugverbindung zwischen Berlin und der belgischen Hauptstadt bemängelt. Die Abgeordneten machten deutlich, daß dem Wunsch der EG-Politiker und künftigen Mitarbeiter des Zentrums auch durch eine Zwischenlandung auf den Strecken von Berlin nach Paris oder London nachgekommen werden könnte. Aus Luftfahrtkreisen wird bekannt, daß sich die Air France vor einiger Zeit für eine Zwischenlandung in Brüssel auf dem Fluge zwischen Berlin und Paris interessiert hat. Die belgische Fluggesellschaft Sabena habe dafür jedoch Forderungen im belgisch-französischen Nachbarschaftsverkehr gestellt, die für Air France nicht annehmbar gewesen seien. Dem Vernehmen nach ist die Air France auch heute nicht bereit, zu Gunsten einer Zwischenlandung in Brüssel den belgisch-französischen Nachbarschaftsverkehr zu gefährden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben