BERLINER Chronik : 6. November 1982

Vor 25 Jahren war die „Neue Welt“ in der Hasenheide geschlossen

Die mit den Jahren sehr heruntergekommene „Neue Welt“ in der Neuköllner Hasenheide ist noch immer geschlossen, die Türen sind zugemauert, um Eindringlinge fernzuhalten. Der Pächter hatte im Januar aufgegeben, weil er bei der Eigentümerin sehr hoch in der Kreide stand. Sie hat ein Konzept ausgearbeitet, das auf eine große Sporthalle, vielleicht auch mit Rollschuhbahn, hinausläuft. Auch Bockbierfeste und Parteiveranstaltungen soll es diesem Konzept zufolge wieder geben.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben