BERLINER Chronik : 6. September 1982

Vor 25 Jahren berichteten wir über einen Spielplatz für blinde Kinder

Internationalen Modellcharakter besitzt der therapeutische Spielplatz für blinde Kinder, der auf dem Gelände der Johann-August-Zeune-Schule in Steglitz eröffnet wurde. Die Finanzierung des Spielplatzes für Sehbehinderte sicherte die Förderung der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin mit 495 000 DM. Träger des Projektes ist die Selbsthilfe der Eltern blinder Kinder Berlin. Dr. Sophia Yen Scharpf, die Vorsitzende, erläuterte, daß rund 100 blinde und stark sehgeschädigte Kinder in Berlin leben. Für diese Gruppe gab es bislang keine geeigneten Spielmöglichkeiten. Ein Großteil dieser Kinder und Jugendlichen besucht die Johann-August-Zeune-Schule in Steglitz.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar