Berlin : Berliner Finanzkrise: Clevere Polizisten stehen früh auf

weso

Manchmal sind die Jungs in Grün ganz schön ausgeschlafen. Aus Furcht, der Senat könne auf seiner regulären Dienstagvormittag-Sitzung eine Beförderungssperre aussprechen, griff die Polizeiführung in zumindest einer Direktion in die Trickkiste. Die Aspiranten erhielten ihre Urkunden einfach schon ganz früh am Morgen. Teilweise wurden die Beförderungen um 7.30 Uhr ausgesprochen, zwei Stunden früher als geplant. Der Senat verzichtete dann aber doch trotz der Finanzkrise auf eine Beförderungssperre. Insgesamt wurden gestern rund 400 Beamte befördert. Die meisten bekommen trotz höheren Dienstgrads aber nicht mehr Geld, es handelte sich um sogenannte "besoldungsneutrale Beförderungen" vom mittleren in den gehobenen Dienst. Allerdings können die Beamten nun weiter befördert werden. Im mittleren Dienst war ihr Enddienstgrad erreicht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar