Berliner Mauer : Knappes Drittel der East Side Gallery saniert

Nach mehrmonatigen Sanierungsarbeiten sind 30 der insgesamt 105 neu zu malenden Bilder an der East Side Gallery fertiggestellt. Pünktlich zum 20. Jubiläum des Mauerfalls soll die Restaurierung abgeschlossen werden.

283691_0_b0df2fd2.jpg
Die Farben vieler Kunstwerke leuchten wieder wie 1990. -Foto: Kitty Kleist-Heinrich

BerlinBis Anfang Juli würden 20 weitere Künstler nach Berlin kommen, um ihre 1990 entstandenen Bilder zu restaurieren, sagte der Vorsitzende der Künstlerinitiative, Kani Alavi, bei einer Zwischenbilanz am Dienstag. Rechtzeitig zum 20-jährigen Jubiläum des Mauerfalls im November sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, um die restaurierte East Side Gallery der Öffentlichkeit übergeben zu können.

East Side Gallery im neuen Glanz
Februar 2012: Auch bei klirrender Kälte lassen sich Touristen an der East Side Gallery fotografieren.Weitere Bilder anzeigen
1 von 21Foto: Kitty Kleist-Heinrich
07.02.2012 10:26Februar 2012: Auch bei klirrender Kälte lassen sich Touristen an der East Side Gallery fotografieren.


Auch für jene Mauersegmente, die sich auf Privatgrundstücken befinden, habe sich zwischenzeitlich eine Einigung ergeben, so dass mit der Sanierung begonnen werden könne, sagte der Gesamtprojektleiter der Sanierung, Helmut Schermeyer. Auf den betroffenen Mauerabschnitten befinden sich unter anderem die Werke des Künstlers Thierry Noir.

Sanierung für 2,5 Millionen Euro

Die Mitglieder der Künstlerinitiative beklagen mangelnde Unterstützung durch das Land Berlin bei ihren Bemühungen um den Erhalt des Mauersegments. Alavi fordert Parkverbotszonen entlang der Mühlenstraße, um die Sichtbehinderung auf die Motive zu verhindern, sowie eine feste Zusage über den dauerhaften Erhalt der East Side Gallery als Kulturdenkmal.

Parallel zu den laufenden Sanierungsarbeiten sind bis zum Herbst verschiedene Begleitveranstaltungen an der East Side Gallery geplant. Noch bis zum 27. Juni ist eine Installation aus 50 Schirmen des italienischen Künstlers Giampaolo Talani zu sehen. Außerdem wird die East Side Gallery im Oktober Bestandteil des Festivals of Lights sein.

Im Oktober 2008 hatte die Betonsanierung des 1300 Metern langen Abschnitts der alten Berliner Mauer im Stadtteil Friedrichshain begonnen. Für die Arbeiten stehen 2,5 Millionen Euro vom Land Berlin, dem Bund und aus Lottomitteln zur Verfügung. 91 der ursprünglich 118 Künstler aus aller Welt beteiligen sich an der Aktion. (ho/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben