Berliner Opern : Schindhelm erwartet Crash für Opernstiftung

Nach der Ankündigung von Mittelkürzungen erwartet der Generaldirektor der Berliner Opernstiftung, Michael Schindhelm, einen Crash für die Stiftung.

Berlin - Nachdem der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) verkündet habe, dass die Mittel für die Opern nicht über das Jahr 2009 hinaus gestreckt werden, könne man auch keine drei Opern erhalten, sagte Schindhelm der "Berliner Zeitung".

Dann müsse man in Berlin auch "fairerweise sagen, dass man nicht im Stande ist, drei Opern zu erhalten. Das ist doch ein Widerspruch zu sagen, wir wollen alle Opern erhalten, haben aber nur Geld für zwei", fügte Schindhelm hinzu. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben