Berliner Stadtschloss : Die Menschen hinter dem Schloss

Heute wird der Grundstein für das größte Kulturprojekt der Bundesrepublik gelegt. Aber wer verantwortet eigentlich das Humboldt-Forum? Wir stellen sieben Macher und ihre Aufgaben vor - mit denen sie spektakulär scheitern – oder in die Geschichte eingehen können.

von und
Und der Tagesspiegel wird gleich mit verbaut. Münzen, Hammer, sowie Baupläne, ein Foto James Simons und unsere Zeitung werden in der Zeitkapsel für die James-Simon-Galerie auf der Museumsinsel versenkt. Auch bei anderen Grundsteinlegungen wird so manches interessante Stück in der Baugrube versenkt.Weitere Bilder anzeigen
Foto: dpa
11.06.2013 10:11Und der Tagesspiegel wird gleich mit verbaut. Münzen, Hammer, sowie Baupläne, ein Foto James Simons und unsere Zeitung werden in...

Die „Weiße Frau“, erschien erstmals im Januar 1598 im Berliner Stadtschloss. Acht Tage nach dieser gespenstischen Begegnung starb Kurfürst Johann Georg. Der Hohenzollerngeist schaute immer mal wieder in die Gemächer, zuletzt angeblich 1940. Die Bombentreffer, der Schlossbrand und schließlich die Sprengung dürften der Weißen Frau nachhaltig die Lust am Spuken verdorben haben. Bis jetzt. Denn sieben Herren arbeiten seit Jahren intensiv daran, dem Berliner Schlossgespenst eine neue Wirkungsstätte zu verleihen. Der Kellerboden ist bereits gegossen – am Mittwoch wird der Grundstein gelegt für das Humboldt-Forum in der rekonstruierten Barockhülle der ehemaligen Hohenzollernresidenz. Bundespräsident Joachim Gauck wird zum Hammer greifen, die Kanzlerin hat andere Termine.

Jahrhundertelang war das Stadtschloss, der Wintersitz der Hohenzollernkönige, ein Prunkbau zur Einschüchterung der Untertanen, zugleich ein steinerner Machtanspruch gegenüber den europäischen Regenten. Künftig wird diese Geschichte nur noch durch die drei historisch nachgebildeten Fassaden zitiert – die Ostfassade ist modern gestaltet und der Bau ist den Weltkulturen gewidmet, offen für alle.

Grundsteinlegung für das neue Berliner Stadtschloss
Das Trio des Berliner Stadtschlosses. Bundespräsident Joachim Gauck legt symbolisch den Grundstein, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (r, SPD) freut sich über eine weitere Attraktion in seiner Stadt und Peter Ramsauer (l, CSU) ist als Bundesbauminister Chef des Baus.Weitere Bilder anzeigen
1 von 19Foto: Maurizio Gambarini/dpa
12.06.2013 17:07Das Trio des Berliner Stadtschlosses. Bundespräsident Joachim Gauck legt symbolisch den Grundstein, Berlins Regierender...

Museum war das Stadtschloss schon einmal, nach der Abdankung des letzten Kaisers 1918. Künftig soll das ethnologische Museum ins Humboldt-Forum einziehen, um seine Kulturschätze aus den einstigen Kolonien des deutschen Kaiserreichs zu präsentieren. Asien und Afrika liegen künftig in Berlins Mitte.

Vom alten Schloss bleiben im Neubau nur ein paar Sandsteinblöcke und alte Kellergewölbe erhalten. Dass die Weiße Frau zurückkehrt, darf dennoch bezweifelt werden. Gemächer mit königlichen Bettgestellen gehören nicht zur Ausstattung. Und die sieben Schlossherren wohnen auch woanders.

Lesen Sie auf den nachfolgenden Seiten Porträts der Beteiligten am Berliner Stadtschloss.

33 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben