Berlins Lehrer : Junge Kräfte für die Klassenzimmer

PERSONALBESTAND

In Berlin sind rund 30 000 Lehrer beschäftigt. Zwischen November 2009 und November 2010 gehen rund 780 von ihnen in Pension. Um sie nach und nach zu ersetzen, wurden bereits im Februar 200 neue Lehrer eingestellt. Außerdem werden durch den Schülerrückgang rund 250 Lehrerstellen zum Sommer frei.

NEUEINSTELLUNGEN

Um die weiteren Pensionierungen auszugleichen, werden jetzt 340 Lehrer neu eingestellt. Knapp 390 Lehrer, die schon im Schuldienst sind, erhalten erstmals feste Verträge, sie werden also „entfristet“, um sie in Berlin zu halten. Zudem werden 140 Pädagogen neu eingestellt, die als „Lehrerfeuerwehr“ Unterricht vertreten.

REFERENDARE

Berlin bildet aktuell 2200 Referendare aus – eine Zahl, die sich im Bundesvergleich durchaus sehen lassen kann. Referendare unterrichten zehn Stunden pro Woche, sollen allerdings nicht immer allein vor der Klasse stehen. Dies passiert jedoch häufig, um – etwa im Krankheitsfall – den Lehrermangel auszugleichen. sve

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben