Berlin : Bestes hinter Bambus

Das Restaurant „Facil“ am Potsdamer Platz lädt zum Tagesspiegel-Menü

Bernd Matthies

Das Restaurant „Facil“ ist für viele Berliner immer noch eine unbekannte Größe. Denn es trägt zwar seit Jahren einen Michelin-Stern, verbirgt sich aber, von außen unsichtbar, hoch droben an der Rückseite des Mandala-Hotels am Potsdamer Platz – nichts für Gäste mit Schwellenangst, die vorher ganz genau sehen wollen, was drinnen auf sie zukommt. Das Tagesspiegel-Donnerstagsmenü dürfte das richtige Gegenmittel gegen diese Schwellenangst sein, denn wie in jedem Monat bietet es auch im April die Gewissheit, ein hervorragendes Fünf-Gang- Menü einschließlich genau abgestimmter Weine zum Festpreis von 98 Euro zu bekommen. Und falls sich das Wetter so entwickelt, wie es im Moment ausschaut, dürfte die kleine, vom Bambus umwucherte Terrasse des edlen Restaurants einer der begehrtesten Plätze des Monats werden.

Das Beste kommt erst noch: Küchenchef Michael Kempf, Restaurantleiter Manuel Finster und Sommelier Felix Voges rücken dieses Menü nicht nur am Donnerstag, sondern auch am Mittwoch mittags und abends heraus – ausgenommen ist lediglich der 19.April, an dem das Restaurant abends wegen einer geschlossenen Veranstaltung nicht verfügbar ist. Es beginnt also am Mittwoch, dem 4., und Donnerstag, dem 5.April und endet am 25. und 26.April. Und das ist das Tagesspiegel-Menü:

Mit Bergpfeffer gegrillter Maguru-Thunfisch; Wildkräuter und Salsa verde, dazu 2005 Grüner Veltliner „Lössterrassen“, Schloss Gobelsburg, Kamptal

Saibling mit Eisenkraut gedämpft; Kopfsalat-Emulsion und Amalfizitrone, dazu 2006 Deidesheimer Kieselberg, Riesling Kabinett, Bassermann-Jordan, Pfalz

Kabeljau mit Paprikakompott, gebackene Kapern und Fenchelgrün, dazu 2005 Menetou-Salon „Clos de Blanchais“, Domaine Henry Pelle, Loire

Rinderbacke mit Tahiti-Vanille geschmort, Löffelerbsen-Pancettacreme, dazu 2003 Corbières „Cuvée Etoile“, Chateau Pradines d’Amont, Languedoc

Karamellisierte Schmandtarte, Gariguette-Erdbeeren und Melissenpesto, dazu 2005 Ayler Kupp, Riesling Auslese, Bischöfliches Konvikt, Saar.

Der Preis von 98 Euro versteht sich pro Person einschließlich Wein (je 0,1l), Aperitif, Digestif und Kaffee sind nicht enthalten. Bitte reservieren Sie Ihren Platz direkt im Restaurant – und denken Sie daran, dass das Tagesspiegel-Menü stets frühzeitig ausgebucht ist und nicht über das Monatsende hinaus angeboten wird.

Für all jene, die es noch genauer wissen wollen, bietet Michael Kempf einen Kochkurs zum Thema Wildkräuter/Frühling am Sonnabend, dem 28.April, an. Er beginnt um neun Uhr, und es werden maximal 12 Teilnehmer dabei sein. Der Preis von 220 Euro pro Person enthält den Kurs, das anschließende Menü und sämtliche Getränke. Bitte buchen Sie auch dieses Angebot direkt im Restaurant. Wie in jedem Monat verlosen wir drei Menüs für je zwei Personen. Wenn Sie dabei sein wollen, schicken Sie bitte bis Dienstag, 3.April, 12 Uhr eine E-Mail mit dem Stichwort „Facil“ an die Adresse verlosung@tagesspiegel.de. Die Gewinner werden umgehend benachrichtigt.

Facil im Hotel The Mandala,

Potsdamer Str. 3, sonnabends

und sonntags geschlossen,

Telefon 590050000. www.facil. de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben