Berlin : Betrunkene Mutter dringt in Schule ein

Tanja Buntrock

Die Polizei hat am Dienstag ein acht und neun Jahre altes Geschwisterpaar dem Jugendamt in Obhut gegeben, nachdem die Mutter der Kinder betrunken in deren Schule in Treptow eingedrungen war. Die 39-Jährige wollte ihren Sohn und ihre Tochter aus dem Unterricht holen und wurde gewalttätig. Sie wurde später in eine Psychiatrie überwiesen.

Wie Schulleiterin Regina Tlapák dem Tagesspiegel gestern erzählte, habe die Mutter kurz vor der ersten großen Pause im Sekretariat der Grundschule Am Mohnweg angerufen. „Meine Kinder haben um 9.30 Uhr zu Hause zu sein. Die wissen schon warum“, soll sie am Telefon gesagt haben. „Ich merkte an ihrer Stimme, dass sie Alkohol getrunken hatte. Und dass sie es ernst meint“, erzählt Tlapák. Vor der Tür traf sie die zehnjährige Tochter. Das Mädchen soll verstört ausgesehen und gesagt haben: „Nein, wir gehen nicht nach Hause. Ich habe Angst.“ Daraufhin holte die Schulleiterin die Kinder in den Erste-Hilfe-Raum, um ihnen etwas Ruhe zu ermöglichen. Anschließend telefonierte sie mit dem Jugendamt.

Dann eskalierte die Situation, die betrunkene Mutter stürmte ins Sekretariat. „Sie hat sich gewaltsam den Weg freigeboxt: Vorbei an mir, der Sekretärin und der Konrektorin“, erzählt Tlapák. Der Mutter gelang es, sich die Tochter zu schnappen und zu verschwinden. Der Sohn saß verängstigt hinter dem Schreibtisch. Die alarmierten Polizeibeamten trafen wenig später ein und fuhren zur Wohnung der Mutter, gleich gegenüber der Grundschule. „Beide Kinder wurden dem Kindernotdienst übergeben“, hieß es bei der Polizei.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben