Berlin : Bezirke hoffen auf Hilfe vom Land

NAME

Die Finanzverwaltung prüft, ob es für die Sturmschäden eine Sonderzahlung an die Bezirke geben kann. Eine solche Forderung hat bereits Charlottenburg-Wilmersdorf gestellt. Der besonders stark betroffene Bezirk beziffert die Schäden, die allein für das Aufräumen der umgestürzten Bäume erforderlich sind, auf etwa 500 000 Euro. Aus der Bezirkskasse könne ein solcher unvorhergesehener Betrag nicht entnommen werden, sagte Baustadtrat Klaus-Dieter Gröhler (CDU). Versichert sind die Bezirke gegen solche Sturmschäden nicht. In der Finanzverwaltung weist man allerdings darauf hin, dass es für die Bezirke einen Globalhaushalt gebe, der ihnen eigenes Wirtschaften ermögliche. Der Bezirk bittet jetzt auch um Spenden aus der Bevölkerung. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar