Bezirke : Reinickendorf hat neuen Bürgermeister

Stadtrat Frank Balzer folgt auf Marlies Wanjura. Der Neue bringt viel Erfahrung mit.

Balzer
Frank Balzer -Foto: promo

Am Mittwochabend wählten die Reinickendorfer Bezirksverordneten den bisherigen Bau- und Finanzstadtrat Frank Balzer (CDU) zum Bezirksbürgermeister. Der 44-Jährige tritt die Nachfolge seiner Parteifreundin Marlies Wanjura an, die nach politischen Querelen und langer Krankheit in den Ruhestand geht. Mit 38 Ja-Stimmen bei sechs Enthaltungen und acht Nein-Stimmen hat Balzer eine solide Basis für den Start: CDU und FDP haben zusammen nur 30 Bezirksverordnete. „Sehr erfreulich“ nannte Balzer das Ergebnis am Tag danach – und kündigte an, das Werk seiner wegen fragwürdiger Verwendung von Geldern scharf kritisierten, aber im Bezirk hoch geachteten Vorgängerin Wanjura fortzusetzen. „Mit einem soliden Haushalt steht und fällt alles“, sagte Balzer mit Verweis auf den erwirtschafteten Überschuss von knapp neun Millionen Euro in der Bezirkskasse, der in den Doppelhaushalt 2010/2011 eingespeist werden könne. „Wir müssen keine Jugendeinrichtung oder Bibliothek schließen und auch im Investitionsbereich keine Abstriche machen.“ Im Umgang mit dem Senat „werde ich mich nicht verstecken, wenn es darauf ankommt“. Große Konfliktthemen mit Rot-Rot sehe er aber zurzeit nicht.

Einst als sozial kalt geschmäht, wird Balzer nach mittlerweile elf Jahren als Stadtrat jetzt auch von der politischen Konkurrenz akzeptiert. Als Rathauschef betreut er zugleich die Ressorts Finanzen, Personal und Sport. Auf den frei gewordenen Stadtratsposten ist der CDU-Verordnete Martin Lambert nachgerückt, der jetzt die Bereiche Wirtschaft und Bauen leitet. obs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben