Update

Am Bahnhof Zoo in Berlin-Charlottenburg : Haare angezündet - Polizei sucht Verdächtigen

Eine 17-Jährige stand gerade am Bahnsteig und wollte mit der U9 nach Steglitz, als ihre Haare angezündet wurden. Fahrgäste löschten die Flammen. Die Polizei sucht nun mit Bildern nach einem Verdächtigen.

von
Überwachungskameras filmten den Verdächtigen.
Überwachungskameras filmten den Verdächtigen.Foto: Polizei Berlin

Die Polizei sucht mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht, einer Frau die Haare angezündet zu haben. Die Tat hatte sich wie berichtet am 2. Juni 2014 um 15.15 Uhr im U-Bahnhof Zoologischer Garten auf dem Bahnsteig der U9 ereignet. Der Unbekannte sei plötzlich von hinten an die 17-Jährige herangetreten und habe ihre Haare mit einem Feuerzeug angezündet. Anschließend habe er seinen Weg in unbekannte Richtung fortgesetzt. Zeugen, die auf den Vorfall aufmerksam wurden, seien der Frau zur Hilfe gekommen und hätten die brennenden Haare gelöscht, berichtet die Polizei. Die 17-Jährige erlitt einen Schock.

Ein weiteres Opfer meldet sich vom Bahnhof Ostkreuz

Wie es am Morgen im Polizeipräsidium am Flughafen Tempelhof hieß, habe sich nach Ausstrahlung der ersten Öffentlichkeitsfahndung eine weitere Frau gemeldet, deren Haare bereits am 16. Mai 2014 am S-Bahnhof Ostbahnhof angezündet worden sein sollen. Damals trat ein Mann von hinten an sie heran und entzündete ihre Haare. Anschließend gelang ihm die Flucht. Die junge Frau löschte die Flammen selbst und kam mit dem Schrecken davon. Es soll sich um den gleichen Täter handeln; auch diese Frau erstattete Anzeige.

Die Polizei hatte bereits im August 2014 ein erstes Bild von einem Verdächtigen veröffentlicht - offenbar ohne Erfolg.

Der Tatverdächtige, der die Haare einer Frau angezündet haben soll, wurde nun offenbar festgenommen.
Der Tatverdächtige, der die Haare einer Frau angezündet haben soll, wurde nun offenbar festgenommen.Foto: Polizei Berlin

Die Polizei beschreibt den Täter so: "18 – 25 Jahre alt, schlanke, sportliche Figur, dunkler Teint, schwarze, kurze Haare, an den Seiten und am Hinterkopf kurz rasiert, bekleidet war er mit einer kurzen Hose, einem T-Shirt und weißen Socken in schwarzen Turnschuhen."

Zeugen, die Angaben zu den beiden genannten Vorfällen machen können und sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet haben, und /oder Hinweise zur Identität des Gesuchten geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei der Direktion 2 in der Charlottenburger Chaussee 67 in Spandau unter der Telefonnummer (030) 4664 - 272 517 oder bei einer anderen Polizeidienststelle zu melden.

Historische Ansichten: Die Bilder vom Bahnhof Zoo
Dieses hübsche Foto hat die Bahn in ihrem Archiv gefunden. Oben ist gut zu die Ausschankterrasse zu erkennen. Autos - so schön sie aus sein mögen! - dürfen hier allerdings nicht mehr langfahren.Weitere Bilder anzeigen
1 von 48Archivfoto: Deutsche Bahn
25.06.2016 11:10Dieses hübsche Foto hat die Bahn in ihrem Archiv gefunden. Oben ist gut zu die Ausschankterrasse zu erkennen. Autos - so schön sie...

33 Kommentare

Neuester Kommentar