Berlin-Charlottenburg : Einmal im Monat freier Eintritt ins Bröhan-Museum

An jedem ersten Mittwoch im Monat können Besucher wieder kostenfrei das Bröhan-Museum besuchen. Möglich macht das der Sponsor Deutsche Wohnen.

von
Das Bröhan-Museum an der Charlottenburger Schlossstraße.
Das Bröhan-Museum an der Charlottenburger Schlossstraße.Foto: Cay Dobberke

Jahrelang hatte das Bröhan-Museum – das Berliner Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus – seinen Besuchern am ersten Mittwoch jedes Monats freien Eintritt gewährt. Diese Regelung habe man leider „aus Kostengründen im November 2015 einstellen müssen“, heißt es. Doch ab Juli geht es wieder damit los, weil die Suche nach einem Sponsor erfolgreich war: Das Immobilienunternehmen Deutsche Wohnen AG gleicht die Einnahmeverluste finanziell aus.

Wie Museumssprecherin Corinna Kleis mitteilte, können an den eintrittsfreien Tagen alle Ausstellungen des Hauses an der Charlottenburger Schlossstraße 1a besichtigt werden, darunter auch Sonderausstellungen wie die aktuelle Schau „Deutschland gegen Frankreich. Der Kampf um den Stil 1900-1930“. Zusätzlich aufgewertet würden die Gratis-Tage durch „After-Work-Kuratorenführungen“ um 17 Uhr.

Mit ihrer Zusammenarbeit wollen das Museum und die Deutsche Wohnen „einem breiten Publikum die Teilhabe an kultureller Bildung ermöglichen“. Die Immobiliengesellschaft sieht Vorstandschef Michael Zahn „geprägt von ihren Wurzeln in der Gehag, vom Siedlungsbau der 1920er und 30er Jahre und weltberühmten Architekten wie Bruno Taut, dessen Verständnis funktionalen und ästhetischen Bauens und Wohnens bis heute aktuell ist“. Im Bröhan-Museum könne man diese kreative Epoche lebendig und anschaulich nacherleben.

Weitere Informationen unter www.broehan-museum.de

 

 

2 Kommentare

Neuester Kommentar