Berlin-Charlottenburg : Mit Waffen auf dem Dach - Polizeieinsatz mit Hubschrauber

Weil er seiner Freundin seine neue Softair zeigen wollte, löste ein 24-Jähriger am Sonntag in der Wilmersdorfer Straße einen Großeinsatz der Polizei aus.

Ein Polizeihubschrauber am Berliner Himmel.
Ein Polizeihubschrauber am Berliner Himmel.Foto: imago stock&people/Seeliger

"Gar keine gute Idee" schrieb die Polizei-Pressestelle über eine Meldung aus Charlottenburg. Immerhin war ein Polizei-Großeinsatz mit Hubschrauber die Folge dessen, dass ein 24-Jähriger seiner 27 Jahre alten Freundin sein neuestes Mitbringsel aus Italien zeigen wollte, und zwar ausgerechnet auf dem Dach eines Wohnhauses in der Wilmersdorfer Straße.

Bei dem Mitbringsel handelte es sich um eine sogenannte Softairwaffe, außerdem dabei hatten die beiden eine Waffenattrappe. Zeugen sahen die beiden am Sonntagmittag gegen 15.40 Uhr hantieren und alarmierten die Polizei. Die Beamten sperrten die Straße und suchten die Dächer ab, aus der Luft suchte ein Polizeihubschrauber nach dem bewaffneten Paar. Schließlich trafen die Polizisten im Eingangsbereich eines Hauses auf einen Mann und eine Frau, die zugaben, mit den Waffen auf dem Dach gewesen zu sein. Der 24-Jährige sagte, er habe die Waffen vor kurzem in Italien erworben und sie seiner Freundin zeigen wollen - warum dies ausgerechnet auf dem Dach sein musste, blieb allerdings unklar.

Der Mann gestattete eine Durchsuchung seiner Wohnung, dabei fanden die Beamten die Waffen und beschlagnahmten sie. Ein Strafermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde eingeleitet.

Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben