Berlin-Wilmersdorf : Erste Bauarbeiten am Olivaer Platz

Über die geplante Neugestaltung des Olivaer Platzes wird seit Jahren gestritten. Nun rollen Bagger in der Straße südlich der Grünanlage. Der Platzumbau soll 2015 bis 2016 folgen. Die IHK Berlin erneuerte ihre Kritik.

Am Olivaer Platz rollen die Bagger, noch nicht für die umstrittene Neugestaltung der Grünanlage, aber für begleitende Veränderungen in der dazugehörigen Straße.
Am Olivaer Platz rollen die Bagger, noch nicht für die umstrittene Neugestaltung der Grünanlage, aber für begleitende...Foto: Cay Dobberke

Jetzt ist es unübersehbar, dass sich am Olivaer Platz einiges ändern soll: In der Straße südlich des Parks haben soeben Bauarbeiten begonnen, die ein Vorbote der umstrittenen Neugestaltungspläne sind. Auf der Straßenseite an der Grünanlage entfallen Parkplätze, gegenüber sollen Autos künftig quer zur Fahrbahn stehen, was die Zahl der dortigen Stellplätze erhöht, aber die Fahrbahn schmaler macht.

Platzumbauten in der Berliner City West
Symbolische Strahlen. Auf dem neuen Vorplatz der Schöneberger Urania gelten Messingbänder im Asphalt als Zeichen der Wissenschaft Der Senat gab dafür 500 000 Euro .Weitere Bilder anzeigen
1 von 17Foto: Kitty Kleist-Heinrich
25.09.2014 10:37Symbolische Strahlen. Auf dem neuen Vorplatz der Schöneberger Urania gelten Messingbänder im Asphalt als Zeichen der Wissenschaft ...

Der Taxistand muss weichen, hinzu kommt ein Behindertenplatz. Eine sogenannte Gehwegvorstreckung auf der nördlichen Fahrbahnseite verschwindet, dafür sind drei neue an den Kreuzungen Bregenzer Straße, Bayerische Straße und Xantener Straße geplant.

Die Straße ist gesperrt im Bereich zwischen der Württembergischen Straße bis kurz vor die Bregenzer Straße.

Später soll auch der Parkplatz mit 123 Stellplätzen weg, so plant es die rot-grüne Mehrheit in der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf gegen den Widerstand vieler Anwohner und Geschäftsleute. Zu den Kritikern gehören die AG City, die CDU und die IHK Berlin, deren Vize-Hauptgeschäftsführer Christian Wiesenhütter dem Bezirksamt vorwarf, die Anrainer würden bei der Neugestaltung übergangen. CD

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben