Berlin erhöht Zuschuss : Karneval der Kulturen 2016 findet statt

Weil der Zuschuss für 2017 auf 500.000 Euro aufgestockt wird, soll der Karneval der Kulturen auch Pfingsten 2016 schon gefeiert werden - parallel zum "Freedom Marathon" für die Flüchtlingshilfe.

von
Buntes Fest: Eine Tänzerin der Gruppe Sapucaiu no Samba tanzt beim diesjährigen Karneval der Kulturen in Kreuzberg.
Buntes Fest: Eine Tänzerin der Gruppe Sapucaiu no Samba tanzt beim diesjährigen Karneval der Kulturen in Kreuzberg.Foto: Rainer Jensen/dpa

Der Karneval der Kulturen in Kreuzberg soll im kommenden Jahr nun doch wieder stattfinden. Die Akteure teilten am Donnerstag mit, dass sie das Multikulti-Fest fortsetzen wollen, nachdem die Politik die Aussichten für die Finanzierung verbessert hatten. Einstimmig hätte der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses am Freitag einem Koalitionsantrag zugestimmt, den Zuschuss des Landes im Jahr 2017 auf 500.000 Euro aufzustocken.

"Das ist immer noch nicht auskömmlich", sagte die Sprecherin des Karnevals, Ruth Hundsdoerfer, dem Tagesspiegel. Allerdings hätten es die Initiativen als "Signal für die Zukunft" aufgefasst, zumal eine weitere Erhöhung in Aussicht gestellt worden sei. Deshalb habe der Beirat des Karnevals am Montag ebenfalls einstimmig beschlossen, das Fest auch 2016 zu organisieren. Termin ist wie immer das Pfingstwochenende vom 13. bis 16. Mai - mit dem großen Straßenumzug am Pfingstsonntag, 15. Mai.

Wieso hängt die Veranstaltung 2016 mit den Zuschüssen für 2017 zusammen? Grund ist der Doppelhaushalt, der bisher für 2016 einen Zuschuss über 830.000 Euro und für 2017 über nur noch 270.000 Euro vorsah. Die ehrenamtlichen Beteiligten, rund 100 Gruppen mit bis zu 6000 Akteuren, hatten das als unzureichende Perspektive kritisiert. Bei einer nicht länger gesicherten Finanzierung sei es nicht möglich, direkt nach der Veranstaltung 2016 schon die des nächsten Jahres vorzubereiten, was aber angesichts des ehrenamtlichen Engagements nötig sei.

Der Karneval der Kulturen erwirtschaftet selbst nach eigenen Angaben durch Standgebühren und Lizenzen rund 500.000 Euro pro Jahr. Dazu kämen Sponsorengelder, Sach- und Geldspenden. Der Haushaltstitel des Karnevals sei eine Fehlbedarfsfinanzierung. Jeder selbst erwirtschaftete Euro werde nicht aus dem Haushalt abgerufen, teilten die Initiativen mit.

Firma Piranha wird vorübergehend neuer Träger

Nun solle die Vorbereitung für 2016 umgehend starten, erklärte Sprecherin Hundsdoerfer. "Wir sind spät dran." Als neuer Träger soll vorübergehend die Firma Piranha eingesetzt werden, die seit 1987 Kulturveranstaltungen organisiert, darunter im Haus der Kulturen der Welt und die Weltmusikmesse Womex. In diesem Jahr waren die Kulturprojekte Berlin Träger des Karnevals. Die senatseigene GmbH habe bei den Initiativen "wenig Vertrauen" genossen. Ziel bleibe weiterhin die Gründung einer eigenen Trägergesellschaft für den Karneval.

Die Entscheidung für die Ausrichtung bedeutet auch, dass es am Pfingstwochenende voll werden dürfte in Berlin. Denn gerade erst ist für den Pfingstsonntag auch der "Freedom Marathon" zugunsten der Flüchtlingshilfe angekündigt worden. Bis zu 20.000 Läufer werden erwartet. Zum Karneval der Kulturen dürften sich 800.000 Besucher in Kreuzberg tummeln. "Das ist sportlich", kommentierte Hundsdoerfer die zusätzliche Veranstaltung. Die Ankündigung des Marathons habe die Karnevalsgruppen "sehr erstaunt". Man sei gespannt, wie die Verkehrslenkung das regeln werde.

Noch ein Marathon - muss das sein? Lesen Sie hier einen Kommentar von Gerd Appenzeller zum "Freedom Marathon" an Pfingsten.

So feiert Kreuzberg Karneval
Heute zieht sich der Umzug beim Karneval der Kulturen wieder durch ganz Kreuzberg. Bei strahlendem Sonnenschein tanzen die Tänzerinnen der Sambaschule "Sapucaiu no Samba" an den Zuschauern vorbei. Der Umzug ist der Höhepunkt des viertägigen Straßenfestes und schlängelt sich vom Hermannplatz über die Hasenheide,Gneisenaustraße und Yorckstraße bis zur Möckernstraße.Weitere Bilder anzeigen
1 von 20Foto: dpa
24.05.2015 21:39Heute zieht sich der Umzug beim Karneval der Kulturen wieder durch ganz Kreuzberg. Bei strahlendem Sonnenschein tanzen die...

Autor

12 Kommentare

Neuester Kommentar