Aber 14 Birken-Pappeln müssen gefällt werden : 175 Bäume werden in Spandau gepflanzt

Noch in diesem Jahr werden im Bezirk rund neue Straßenbäume gepflanzt. Für viele davon werden noch Baumpaten gesucht.

von
In der Hugo-Cassirer-Straße müssen 14 Birken-Pappeln gefällt werden.
In der Hugo-Cassirer-Straße müssen 14 Birken-Pappeln gefällt werden.Foto: During

Allein 150 Straßenbäume werden im Rahmen der berlinweiten Stadtbaumkampagne der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gepflanzt. Aufgeforstet wird in Spandau in folgenden Straßen: Brunsbütteler Damm 64-90, Brauereihof, Falkenseer Chaussee, Falkenseer Damm, Havelschanze, Hugo-Cassirer-Straße, Nennhauser Damm 94-101, Quellweg, Schönwalder Straße, Schülerbergstraße, Wansdorfer Steig und Zeppelinstraße.
In der Hugo-Cassirer-Straße in der Wasserstadt müssen allerdings zuvor leider 14 Birken-Pappeln gefällt und ersetzt werden. Die Stadtrat Carsten Röding (CDU) mitteilte, haben die flach wachsenden Wurzeln dieser Bäume die Pflasterung des Gehsteigs erheblich beschädigt und haben somit Stolperfallen für die Passanten entstehen lassen.

Für die meisten der neuen Bäume werden übrigens noch Spender und Gießpaten gesucht. Die Standorte aller Straßenbäume in Spandau, für die man eine Patenschaft übernehmen kann, finden sich im Internet unter http://www.stadtentwicklung.berlin.de/umwelt/stadtgruen/stadtbaeume/kampagne/de/karte/index.shtml. Interessenten können sich unter der Rufnummer 9025 1239 oder per E-Mail unter stadtbaum@senstadtum.berlin.de melden.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar