Update

Berlin-Kladow : Rettungseinsatz an Schule wegen Schwächeanfalls

Der am Mittwochabend gemeldete Unfall eines Kindes am Hans-Carossa-Gymnasium in Kladow war offenbar nicht so gravierend wie zunächst vermutet.

von
Foto: Kai-Uwe Heinrich
Per Rettungshubschrauber war das Mädchen in das Potsdamer Ernst-von-Bergmann-Klinikum gebracht worden. (Symbolfoto)Foto: Kai-Uwe Heinrich

Eine Schülerin habe einen Schwächeanfall erlitten, sagte Schulleiter Henning Russbült am Donnerstagmorgen. "Das kommt relativ häufig hei Heranwachsenden vor. Sowas haben wir 30 oder 40 mal im Jahr. Zur Sicherheit rufen wir dann die Feuerwehr."

Warum allerdings ein Rettungshubschrauber zum Einsatz kam, konnte Russbült nicht sagen. Wegen des Hubschraubereinsatzes gingen viele Eltern und Nachbarn von einer schweren Verletzung des Mädchens aus.

Die Schule befindet sich im Neubaugebiet "Landstadt Gatow". Die Feuerwehr hatte am Mittwochabend nur einen Einsatz um 11.37 Uhr zur Rettung einer "hilflosen Person" in der Turnhalle der Schule im Süden des Bezirks Spandau bestätigt. Die Person habe eine "Bewusstseinseintrübung" erlitten. Die Person sei mit dem Rettungshubschrauber ins Potsdamer Ernst-von-Bergmann-Klinikum gebracht worden. Die Sprecherin der Klinik hatte eine Stellungnahme mit Verweis auf den Datenschutz abgelehnt.

Autor

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben