Kostenlose Freizeitangebote für Schülerinnen und Schüler : Neue Kurse auf der Spandauer Kunstbastion

Vom Marionetten-Basteln bis zum Modezeichnen: Die Spandauer Jugendkunstschule bietet wieder ein umfangreiches Programm.

Rainer W. During
Spandauer Schülerinnen bei der Arbeit auf der Kunstbastion.
Spandauer Schülerinnen bei der Arbeit auf der Kunstbastion.Foto: Jugendkunstschule Spandau

Die Spandauer Jugendkunstschule auf der Zitadelle startet ins neue Semester. Nach den Weihnachtsferien beginnt die Anmeldung für die kostenlosen Kurse in der aus pädagogischer Sicht modellhaften „Kunstbastion“. Sie arbeitet eng mit den Spandauer Schulen zusammen, um Kindern und Jugendlichen dabei zu helfen, ihre kreativen Fähigkeiten zu erweitern und zu vertiefen und zugleich ihre Freizeit phantasievoll und produktiv zu nutzen. Für ältere Jugendliche ist das Angebot auch im Hinblick auf eine Ausbildung oder ein Studium interessant, denn sie haben hier die Gelegenheit, unter fachkundiger Betreuung eine Bewerbungsmappe zu erstellen.

Angebote für verschiedene Altersstufen

Die Kurse werden für Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Altersstufen ab der vierten Klasse angeboten und finden nach dem Schulunterricht, an Wochenenden oder in Ferienzeiten statt. Lehrkräfte sind in der Regel Kunsterzieherinnen und -erzieher aus den Spandauer Schulen, Künstler - unter anderem aus dem Atelieraus auf der Zitadelle - sind als Kursleiter in das Programm der Jugendkunstschule eingebunden, die sich auf der Bastion Kronprinz der Zitadelle befindet.
Das neue Programm umfasst 52 verschiedene Werkstätten aus den Bereichen Malerei, Grafik, Plastisches Gestalten, Objekte, Fotografie, Grafik-Design und Mode. Dazu gehören beispielsweise Wachsradierung sowie die Herstellung von Science-Fiction-Masken oder Marionetten (ab 4. Klasse), Modezeichnen oder Linoldruck (ab 7. Klasse), Experimenteller Siebdruck (ab 10. Klasse) und - in Kooperation mit der Volkshochschule - Aktzeichnen (Oberstufe).

Programm ab 7. Januar erhältlich

Das komplette Programm ist ab dem 7. Januar in den Spandauer Schulen, beim Pförtner der Zitadelle, in den Bürgerämtern des Bezirks sowie in der Spandau-Information in der Altstadt (Breite Straße 32) erhältlich. Es wird auch auf telefonische Anfrage unter 35 49 44 258 verschickt. Anmeldeschluss ist der 11. Februar, die ersten Kurse beginnen am 20. Februar. Anmeldungen sind auch im Internet unter http://www.kunstbastion.de möglich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar